Picture01
SAM
SEKTION AM ALBIS
Affoltern

Archiv News 2008 von unserer Sektion am Albis

Aus dem Motor Journal Nr.12 / Dezember 2008
Verfasst von Elsy Schwager


Liebe Clubmitglieder
Zuerst ein grosses Dankeschön an unsere fleissigen Helfer der Papiersammlung. Über 30 Personen des SAM und des Schützenvereins rückten den Papier- und Kartonbergen zu Leibe. Das kalte Wetter war so bald vergessen.
Nach 9 Uhr gab’s dann eine Znünipause mit Kaffee, Würstli und Brot. Es wurde sehr speditiv gearbeitet, sodass es beim Kippen manchmal fast zu Staus kam. Kurz nach 14 Uhr konnten die Fahrzeuge wieder versorgt werden und man traf sich bei Klaus im Café 66 zum verspäteten feinen Mittagessen.
Herzlichen an Klaus und Vreni.
Unser Helferessen / Schlusshock findet am Samstag, 10. Januar 2009 um 19.30 Uhr im Rest. Grischa in Obfelden statt.
Anmeldung obligatorisch bis 31. Dezember an Heinz Ebnöther. Tel. 079 437 76 86 oder per E-Mail an: heinz.ebnoether@s-a-m-am-albis.ch.
So, das ist also mein letztes Geschreibsel gewesen in diesem Jahr. Ich danke allen die an unseren Treffs teilgenommen haben, ob gemütliche und / oder solche, die mit Arbeit verbunden waren. Schön wäre es natürlich, wenn jeweils mehr Leute dabei wären!

Im Namen des Vorstandes wünsche euch und eueren Familien eine besinnliche Adventszeit und ein frohes Weihnachtsfest.

Tschau zäme und händs guet! Elsy

Vom Vorstand / 9. November 2008
Verfasst von Pat Birchler

Liebe Clubmitglieder
Leider tritt Richi Mosimann als Vorstandsmitglied von unserer SAM Sektion per Ende Vereinsjahr 2008/2009 zurück.
Zudem verlässt Richi, Mario Mosimann unseren Verein definitiv um in die SAM Sektion Wohlen beizutreten.
Dieser Rücktritt kam zwar für den Vorstand sehr überraschend, doch von unserer Seite her auch verständlich. Richi suchte schon seit Jahren eine Trainingsmöglichkeit für das Trial. Die SAM Sektion Wohlen bietet ihm diese Trainingsmöglichkeit an. Zudem musste er sich rasch dazu entschliessen beizutreten, da die SAM Sektion Wohlen in diesen Tagen eine GV hatte.

Im Namen des Vorstandes und der Mitglieder danken wir Richi Mosimann für seine aktive Unterstützung in allen diesen Jahren und wünschen ihm und seiner Familie alles Gute und viel Erfolg bei den Wettkämpfen.

Ab nächstes Jahr wird daher kein Trial mehr von der SAM Sektion am Albis durchgeführt. Ob eines im April stattfinden wird wissen wir zur Zeit nicht.

Auch mal eine gute Nachricht: Chrigel Saluz hat sich bereit erklärt im Vorstand mitzuwirken. Wir haben ihn im Vorstand bereits bestätigt und werden ihn an der nächsten GV als Vorstandsmitglied zur Wahl vorschlagen lassen. Vielen Dank Chrigel an dieser Stelle.

Immer noch suchen wir bei unserem Verein Leute die aktiv im Vorstand mitwirken wollen. Elsy möchte schon seit längerem zurücktreten, doch es findet sich kein Mitglied, das bereit ist den Posten des Aktuars zu übernehmen.

Es wird auch ein Präsident sowie ein Vizepräsident gesucht, doch diese Stellen will auch keiner übernehmen.

Der Vorstand hat den Auftrag zu suchen, doch wenn niemand will, wird das so weitergehen wie bisher. Wir können niemanden dazu zwingen. Darum liebe Mitglieder, kritisieren kann jeder, doch wenn ihr daran etwas ändern wollt, dann stellt euch bereit zur Wahl.

Noch etwas: Es ist wieder Zeitungssammeln und wir brauchen Helfer. Bitte meldet Euch. Datum siehe Programm.
br /> Eine schöne Zeit wünscht euch der Vorstand

Aus dem Motor Journal Nr.11 / November 2008
Verfasst von Elsy Schwager


Liebe Clubmitglieder
9 Mitglieder trafen sich am Samstagabend, 11. Oktober, im Restaurant Rosengarten in der Kegelbahn. Die Bahn wurde dieses mal nicht übermässig beansprucht. Umso mehr wurde geredet und gelacht. Dazwischen haben wir das Küchen- und das Service-Personal strapaziert und feine Sachen gegessen. Es war wiederum ein gelungener Abend.

Bitte nicht vergessen: am 15. November findet die Papiersammlung statt. Treffpunkt: 07.30 Uhr bei der OVA. Wie üblich gibt’s ein Znüni und am Ende wird uns im Café 66 bei Klaus ein feines Essen serviert.
Bitte kommt recht zahlreich, ihr wisst ja, wir sind froh um jeden Helfer. Ganz herzlichen Dank schon jetzt für euere Mithilfe.
Tschau zäme und händs guet, Elsy

Aus dem Motor Journal Nr.10 / Oktober 2008
Verfasst von Elsy Schwager


Liebe Clubmitglieder
Mitglieder und 1 Junger genossen in der Gartenwirtschaft des Rest. Hirschen in Obfelden einen schönen Sonntag-Vormittag.
Am Samstag, 11. Oktober ist Hock mit Kegeln angesagt. Wir treffen uns um 20.00 Uhr im Rest. Rosengarten in Affoltern am Albis. Auch Jassen ist nicht verboten! Wir freuen uns auf einen gemütlichen und lustigen Abend.
Es gibt doch ein Sprichwort: „Alles was in Arbeit ausartet ist ungesund! Aber wir tun es trotzdem, oder erst recht, nämlich am Samstag, 15. November 2008 an unserer Papiersammlung! Treffpunkt wie immer: 07.30 Uhr bei der OVA. WIR SUCHEN HELFER! Bitte kommt recht zahlreich. Schon jetzt ein herzliches Dankeschön für euren Einsatz.
News sind bei www.s-a-m-am-albis.ch zu finden. Ich wünsche allen sonnige Herbsttage und eine gute Zeit.
Tschau zäme und händs guet, Elsy

Aus dem Motor Journal Nr.9 / September 2008
Verfasst von Elsy Schwager


Liebe Clubmitglieder
So, jetzt sind sicher die Letzten erholt und braun gebrannt aus den Sommerferien zurück und gut in den Alltag gestartet.
Der nächste Hock findet am Samstag, 11. Oktober statt. Wir treffen uns, hoffentlich recht zahlreich, um 20:00 Uhr im Restaurant Rosengarten zum Kegeln.

Ich wünsche allen sonnige Herbsttage.

Tschau zäme und händs guet, Elsy

Aus dem Motor Journal Nr.8 / August 2008
Verfasst von Elsy Schwager


Liebe Clubmitglieder
Ich hoffe, dass ihr gesund und munter aus den verdienten Sommerferien zurück seid und recht zahlreich am 24. August, 11.00 Uhr zum Hock ins Rest. Hirschen in Obfelden kommt. Bei schönem Wetter sind wir draussen und sonst halt drinnen.

Samstag, 12. Juli: Minigolf spielen ist angesagt, aber wegen Dauerregen ist die Anlage geschlossen. So besuchten wir die Pizzeria Fulmine im Dorf. (pardon Stadt) 8 Mitglieder und 2 Gäste waren anwesend, 3 Personen sind entschuldigt.

Am 6. Juli sind 17 Personen unterwegs. Mit der SBB fahren wir via Zug nach Luzern. Beim Carparkplatz Inseli wartet schon unser Postauto.
Um ca. 8.45 Uhr fahren wir los Richtung Hergiswil, Sarnen, gegen den Brünigpass. Bei schönstem Sonnenschein gibt es auf halber Höhe einen kurzen Halt, um einen Blick zurück auf den Lungernsee zu werfen.
Nach Meiringen, mit einem Blick auf den Rosenlaui-Wasserfall, an der Aareschlucht vorbei, erreichen wir das Haslital. Draussen ziehen Wolken auf. Schon bald erreichen wir die nicht fertig bemalte Staumauer. Beim Parkplatz heisst es aussteigen, Warnwesten fassen, einsteigen und schon fahren wir im Postauto durch den 3 km langen Stollen unter dem Grimselsee zum Kraftwerk Oberhasli. Ein Führer erklärt uns in den riesigen Hallen die Anlagen und die Stromherstellung.
Auf dem Rückweg besichtigten wir die märchenhafte Kristallkluft Gerstenegg, einfach wunderschön! Am Grimselsee und Hospiz vorbei, erreichen wir bei strömendem Regen gegen 12.00 Uhr die Passhöhe, wo ein feines Mittagessen auf uns wartet. Wer da noch ein Loch im Bauch hat, ist selber schuld!
Petrus hat Erbarmen und dreht den Wasserhahn fast zu, als wir in Gletsch zum nächsten Höhepunkt kommen: die Fahrt mit der historischen Dampfbahn Furka-Bergstrecke nach Realp. Nach dem Scheiteltunnel, beim Berghaus Furka, ein kurzer Halt und schon geht die Fahrt weiter, an Alpenrosenfeldern und anderen Bergblumen vorbei, über die bekannte Steffenbachbrücke nach Realp. Diese Brücke muss im Herbst immer abmontiert und im Frühling wieder aufgebaut werden, wegen Lawinen. Es regnet in Realp. Wir steigen ins Postauto, fahren via Andermatt, Schöllenenschlucht, auf der Autobahn durch den Seelisberg-Tunnel Richtung Luzern. Hier reicht es noch gut für etwas Flüssiges, bevor uns die SBB wieder ins trockene Säuliamt bringt.
Herzlichen Dank dem jungen Reiseleiter (+Dampfbahn-Freak) für die interessanten Erklärungen und dem Chauffeur für die sichere Fahrt. Ich hoffe, es hat allen Teilnehmern gefallen.
Leider habe ich kein Opfer gefunden, das den Reisebericht schreibt, so habe ich ihn halt selber zusammen gebrösmelt.

Tschau zäme und händs guet, Elsy

Aus dem Motor Journal Nr.7 / Juli 2008
Verfasst von Elsy Schwager


Liebe Clubmitglieder
Am Samstag, 12. Juli, gehen wir Minigolf spielen, 18.00 Uhr beim Stigeli. Falls ganz schlechtes Wetter wäre, können wir vor Ort entscheiden, unter welches Restaurantdach wir flüchten können.

Ich wünsche allen schöne und erholsame Sommerferien und freue mich, euch recht zahlreich beim Frühschoppen vom 24. August zu sehen. Wo? Wird im nächsten MOTOR JOURNAL bekannt gegeben.

Tschau zäme und händs guet, Elsy

Aus dem Motor Journal Nr.6/ Juni 2008
Verfasst von Elsy Schwager


Liebe Clubmitglieder

Zur Erinnerung:
Vereinsreise Grimsel-Wasserschloss - Dampfbahn-Furkabergstrecke vom Sonntag, 6. Juli: die Angemeldeten treffen sich um 07.15 Uhr beim Bahnhof Affoltern.

In Obersaxen GR findet vom 13. – 15. Juni die SAM-Hillclimbing- Europameisterschaft statt. Interessierte mit oder ohne PW melden sich bei Heinz. Tel. 079 437 76 86 oder per E-Mail: heinz.ebnoether@s-a-m-am-albis.ch .

Als nächstes steht Minigolfspielen auf dem Programm. Wir treffen uns am Samstag, 12. Juli um 18.00 Uhr auf dem Spielplatz beim Stiegeli in Affoltern. Wir freuen uns auf viele Mitspieler und auf einen, wie üblich, lustigen Abend. Bei sehr schlechtem Wetter rufen wir Heinz an.

Bis bald, tschau zäme und händs guet, Elsy

Aus dem Motor Journal Nr.5 / Mai 2008
Verfasst von Elsy Schwager / Maya Mosimann


Liebe Clubmitglieder
Zuerst ein Dank an Petrus! Bei bestem Wetter ging unser Trial über die Bühne. Im Namen des OK und des Vorstandes danke ich allen die so tatkräftig mitgeholfen haben.
Ein besonderer Dank geht an Richi Mosimann (Organisation und Parcoursbau) und an Heinz Ebnöther (Ressort Verpflegung).
Auch den über 30 Helfern, Fahrern, den Zuschauern auf dem Gelände und den Gästen in der Wirtschaft vielen Dank.
Nicht vergessen darf ich unseren Koch Patrick Kuster und den rollenden Kellner für die Helfer auf dem Parcours, Sven Blaser. Auch ihnen herzlichen Dank, ihr wart super.
Unser nächster Anlass findet am Sonntag, 25. Mai statt. Wir treffen uns ab 10.30 Uhr bei unserem neuen Mitglied Hansjörg Feuz im Rest. Grischa in Obfelden. Bei schönem Wetter natürlich in der Gartenwirtschaft und sonst halt unter Dach.
Am 21. / 22. Juni findet in Obersaxen das traditionelle Hillclimbing statt. Wer Interesse hat und gehen möchte, melde sich bei Heinz. Wir werden voraussichtlich am Sonntag gehen. Tel. 044 761 56 64, Natel 079 437 76 86 oder per Mail: heinz.ebnoether@s-a-m-am-albis.ch.

Nun wünsche ich allen schöne Frühlingstage mit viel Sonne.
Tschau zäme und händs guet, Elsy



Trial in Affoltern am Albis

Aus der Homepageseite des Mutterverbandes vom 24. April 2008. Verfasst von Maya Mosimann

Trial Affoltern am Albis vom 20.04.2008. Es war nicht zu warm und nicht zu kalt, nein, bei idealen Bedingungen konnte am 20.04.2008 das bereits traditionelle SAM –Trial im Säuliamt - zum 12. Mal – durchgeführt werden.

Mario Mosimann mit "Heimvorteil" Mario Mosimann mit "Heimvorteil"

In der Tambrig-Deponie (Fa. Spross) fanden sich die Trialisten am Sonntagmorgen bis spätestens 10.00 Uhr ein. Wollten doch alle so bald wie möglich einen herausfordernden Wettkampf bestreiten.

Die im Säuliamt wohnhaften Trialisten, Richi, Martin und Mario Mosimann hatten zusammen mit weiteren Trialkollegen und Helfern, am Samstag einen Parcours mit sieben Sektionen gebaut. Es galt nun, diese Sektionen fehlerfrei zu durchfahren. Bei jeder Sektion wurden Punktrichter benötigt. Diese konnten teilweise aus dem Mitgliederkreis des SAM am Albis rekrutiert werden, jedoch sind die Veranstalter immer auch auf HelferInnen aus dem nahen und weiteren Kollegenkreis angewiesen.

Die Sektionen mussten wie immer durch einen Trialkomissär abgenommen werden. Elmar und Richi erledigten das gemeinsam. Ohne Einwand wurden alle Sektionen abgenommen.

An der Fahrerbesprechung wurde auf einige spezielle Stellen hingewiesen. Die Rundkursrichtung wurde angegeben sowie Besonderheiten.

69 Fahrer waren eingeschrieben. Es galt nun, die Sektionen zügig in Angriff zu nehmen, damit der Wettkampf, 5 Runden waren zu fahren, in einer vernünftigen Zeit absolviert werden konnte. Immerhin hatten einige Fahrer einen Heimweg , der über die Landesgrenze hinaus führte (Deutschland/Österreich).

Dieses Trial zählte zusätzlich zur Bodensee-Meisterschaft, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz ausgetragen wird.

Das Rechnungsbüro wurde von den Damen der Familie Mosimann betreut. Die Fahrer mussten eingeschrieben werden und erhielten für jede Runde ein neues Lochticket. Es herrschte den ganzen Tag reges Treiben vor dem umfunktionierten „Büro-Bus“.
Die Rundentickets wurden mittels Excel-Liste ausgewertet, damit zu guter Letzt die Rangliste für die verschiedenen Kategorien erstellt werden konnte.

Als Gewinner kann man nicht nur die Sieger, sondern alle die den Wettbewerb beendet haben bezeichnen.

Anspruchsvoll waren die Sektionen, jedoch wurden sie von allen Fahrern mit viel Engagement in Angriff genommen. Immer wieder Mal gab es einen Sturz, jedoch kamen die Piloten mit Schürfungen davon. Einige Motorräder dagegen wurden stärker beschädigt. (Patrik)
Etliche Fahrer mussten daher den Wettkampf frühzeitig aufgeben.

Dank den grosszügigen Sponsoren konnte wiederum eine Rangverkündung mit Pokalvergabe durchgeführt werden. Die Unterstützung durch Sponsoren ist für den Organisator eines Trials von grosser Bedeutung.

Ein gelungener Wettkampf geht zu Ende und es bleibt, allen Helfern, dem SAM am Albis für die Festwirtschaft und den Sponsoren zu danken.

Aus dem Motor Journal Nr.4 / April 2008
Verfasst von Elsy Schwager


Liebe Clubmitglieder
Motorjournal Nr. 3 hat den Weg ins Säuliamt nicht rechtzeitig gefunden (oder hat das Wochenende im Postamt verschlafen!) Deshalb konnte auch niemand wissen, dass am Wochenende vom 15. / 16. März auf dem Kronenplatz Affoltern eine Motorrad-Ausstellung mit Trial-Vorführung stattfand, ausser man war an der GV, oder hat es im Affoltemer-Anzeiger gelesen.
Das gleiche gilt auch für Ort und Zeit des im Jahresprogramm erwähnten Hocks. Einige treue Mitglieder und der Vorstand waren immer mehr oder weniger vor Ort. Vielen Dank. Sogar die Redaktion des Motorjournals besuchte am Sonntag den Anlass. Herzlichen Dank an Gisela Hilfiker und Familie, euer Besuch freute uns sehr. Vielleicht finden wir in dieser Ausgabe einige Fotos.
Zum Hock in der Krone trafen sich dann doch 11 Mitglieder.

Am 20. April findet unser Trial in der Spross-Grube in Obfelden statt. Wir suchen Helfer! Bitte meldet euch so bald als möglich an bei: Richi Mosimann: 079 445 29 26, E-Mail: richard.mosimann@s-a-m-am-albis.ch, Heinz Ebnöther: 079 437 76 86, E-Mail: heinz.ebnoether@s-a-m-am-albis.ch, oder Elsy Schwager: 044 776 35 76, E-Mail: elsy.schwager@s-a-m-am-albis
Wir danken schon jetzt für euer Mithelfen. Natürlich sind auch Zuschauer zu diesem interessanten Anlass recht herzlich willkommen.
Am Sonntag, 6. Juli 2008 gehen wir auf Reisen: Wir fahren mit der SBB, Postauto und der legendären Furka-Dampfbahn und besichtigen das Grimsel-Kraftwerk. Da diese Fahrten sehr beliebt sind, muss ich spätestens am 25. April euere Anmeldung haben! Die Anzahl Plätze ist beschränkt, die Anmeldung erfolgt nach Eingang. Preis inkl. Mittagessen Fr. 139.-- (ohne Getränke). Wer ein SBB ½ Abo oder ein GA hat, meldet das und nimmt es auch mit. Kinder je nach Alter. Papiersammler haben Preisermässigung!

Anmeldung an: E-Mail: elsy.schwager@s-a-m-am-albis, Telefon 044 776 35 76 oder Natel 079 372 74 68.

Ich freue mich auf eine rege Teilnahme und hoffe auf gutes Wetter.

Tschau zäume und händs guet, Elsy

Aus dem Motor Journal Nr.3 / März 2008
Verfasst von Elsy Schwager


Liebe Clubmitglieder
Endlich das Ergebnis unserer Papiersammlung: etwas mehr wie 100 Tonnen Papier haben wir auf- und wieder abgeladen. Nochmals vielen Dank allen Helfern.

80. GV vom 15. Febr. 2008 im Cafe 66 in Zwillikon bei Klaus + Vreni. 21 Mitglieder nahmen teil. 10 Mitglieder haben sich entschuldigt, darunter auch die 3 Jubilare. Thedy Frei sen. und Walter Käslin haben je 45 und Hans Jenni 25 Jahre SAM-Treue auf dem Buckel. Ganz herzlichen Dank für euere Vereinstreue. Die Ehrennadel und das gebrannte Wässerchen wird Heinz bei Gelegenheit persönlich überreichen.
Bruno Ebnöther amtete als Stimmenzähler. Protokoll, Mutationen, Jahresbericht und Rechnung wurden angenommen.
Das Präsidentenamt ist leider immer noch vakant. Wer meldet sich??? Rechnungsrevisoren sind: Walter Schärer, Ruth Campanella und neu Hedy Spagnol. Mit der Einladung zur GV wurde wiederum ein Jahresprogramm verschickt.

Patrick Birchler weist hin auf Samstag / Sonntag, 15. und 16. März. Auf dem Kronenplatz in Affoltern a.A. findet ein Motorrad Event statt mit dem SAM, Learnpool, IG Motorrad, Power Bike, Moto Fuchs, Trial Aktion mit Richi Mosimann, etc. Da wir ja für diesen Samstag einen Hock im Programm haben, treffen wir uns nachher im Rest. Krone ab ca. 18.00 Uhr.

Um unseren Verein etwas bekannter zu machen, werden wir am 12. April einen Stand auf dem Marktplatz betreiben. Bitte April-Motor-Journal beachten.

Sonntag, 20. April findet wiederum unser Trial statt. Für all diese Anlässe suchen wir Helfer und natürlich auch Zuschauer. Wir freuen uns auf euch.

Für Anmeldungen, Fragen und Anregungen wendet euch bitte an Heinz Ebnöther, Wolhausenstr. 6, 8910 Affoltern. E-Mail: heinz.ebnoether@s-a-m-am-albis.ch, Tel. 044 761 56 64, Natel 079 437 76 86 oder Patrick Birchler, Buchenweg 4, 5636 Benzenschwil E-Mail: info@s-a-m-am-albis.ch, Tel. 056 668 24 35, Natel 079 797 70 70.

Besucht auch wieder einmal unsere Homepage: http://www.s-a-m-am-albis.ch, es lohnt sich!

Die GV endete mit einem feinen Essen und zur Feier des 80. Geburtstags unserer Sektion sogar mit Dessert und Kaffee. Allen Teilnehmern vielen Dank fürs Kommen. Ich wünsche euch allen gute Gesundheit und eine schöne Frühlingszeit.

Tschau zäme und händs guet, Elsy

Aus dem Motor Journal Nr.2 / Februar 2008
Verfasst von Elsy Schwager


Liebe Clubmitglieder
Da ist mir ja ein ganz schöner Bock vor die Flinte, sprich Computer, gerannt. Unsere GV findet nicht am 8. Februar statt, sondern am 15. Februar 2008 um 20.00 Uhr im Café 66 in Zwillikon statt. Es tut mir leid, wenn ich da bei einigen die Februar-Termine über den Haufen geworfen habe. Ich hoffe, das kommt nicht mehr vor!

27 Personen haben sich zum Schlusshock 2007 im Zwillikerstübli eingefunden. Wädi Muheim hat uns mit einem feinen Essen verwöhnt. Herzlichen Dank an Wädi und seine Helfer.
Heinz verteilte an die anwesenden Helfer der Papiersammlung den Lohn. Im Anschluss daran haben einige das gute Geld gleich beim Pferderennen wieder eingesetzt und mit etwas Glück den einen oder anderen Preis gewonnen.
Im letzten Jahr waren 3 Personen an allen, im Jahresprogramm aufgeführten Anlässen dabei oder hatten sich entschuldigt.

Also war würfeln angesagt. Ruth und diesmal auch Heinz (Bravo) gingen leer aus und ich habe jetzt das Vergnügen den Pokal noch 11 Monate zu hüten, was mich ich eigentlich freut. Danke.
Unsere Hoffotografen haben während des Abends ein kleines Gewitter veranstaltet. Das Resultat davon findet ihr auf unserer Homepage unter: www.s-a-m-am-albis.

Füllt bitte die Seite Kontakt aus, so sind wir näher bei den Leuten. Danke.

Gegen Mitternacht lichteten sich die Reihen, die letzten sollen ihre Stühle noch einige Zeit länger benutzt haben.

8-ung: am 1. März findet der SAM-Winterplausch im Hoch-Ybrig statt. Nähere Angaben im Motorjournal Nr. 1, Seite 15. Bitte Gutschein ausschneiden und mitnehmen.

Viel Vergnügen und kein Hals- und Beinbruch. Ich wünsche allen noch schöne Wintertage.

Tschau zäme und händs guet. Elsy

Aus dem Motor Journal Nr.1 / Januar 2008
Verfasst von Elsy Schwager


Liebe Clubmitglieder
Seid ihr alle gut ins neue Jahr gestartet?
Im Namen des Vorstandes wünsche ich allen Mitgliedern und ihren Angehörigen viel Freude, Glück und Gesundheit, unfallfreie Fahrten und den Kranken gute Besserung.
Unser Helferessen / Schlusshock findet am Samstag, 12. Januar 2008 um 19.30 Uhr im Zwilliker-Stübli (gegenüber Volg) statt. Ich hoffe ihr habt euch alle angemeldet, sonst wäre es jetzt höchste Zeit, das noch nachzuholen.
Die Generalversammlung ist am Freitag, 8. Februar 2008 um 20.00 Uhr im Cafi 66 in Zwillikon. Die Einladung dazu erfolgt per Post.
Das Resultat der Papiersammlung 2007 ist leider noch nicht bekannt. Ich werde euch die Zahlen hoffentlich in der nächsten Zeitung bekannt geben können. Beachtet auch unsere Homepage: www.s-a-m-am-albis.ch

Tschau zäme und händ e gueti Ziit, Elsy

Schimpft die Ehefrau mit ihrem Göttergatten: „Schmutzige Wäsche gehört in den Wäschekorb!! Verstanden?!? Wie oft habe ich dir das schon gesagt?!?“ „Keine Ahnung! Erst gestern hast du doch selbst gesagt, dass ich noch nicht mal bis Drei zählen kann!!!“